Mediterrane Grill-Rezepte für das Wochenende

Schulnote 6Schulnote 5Schulnote 4Schulnote 3Schulnote 2Schulnote 1
Loading... Gebrutzelt am Donnerstag, 17. Mai 2012, und eingepflanzt in: Grillvergnügen

Natürlich lebt ein Grillabend immer vom Event-Charakter, schließlich hat der moderne Mensch nur noch selten Gelegenheit, seiner Familie ein archaisches Festmahl über dem offenen Feuer zu brutzeln.
Trotzdem wird es doch irgendwann langweilig, immer nur die gleichen Würstchen und abgepacktes Bauchfleisch aus dem Supermarkt auf den Grill zu werfen. Hin und wieder muss einfach etwas Neues her. Und wer sich traut, am Grill ein wenig zu experimentieren, der kann wundervolle kulinarische Überraschungen erleben.

Wer sich mit der modernen und leichten Grillküche befasst, der kann sogar Verdacht schöpfen, dass Fleisch beim Thema Grillen – um es vorsichtig zu sagen – vollkommen überbewertet wird.
Leichte und mediterrane Gerichte passen besonders gut zur Grillsaison, denn die findet schließlich dann statt, wenn es heiß ist. Frisches und knackiges Gemüse zum Beispiel lässt sich nicht nur in Salaten verwenden, sondern auch direkt auf den Grill legen.

Maiskolben gegrillt

Satt mit Butter bestrichene Maiskolben können in Alufolie gewickelt auf den Grill gelegt werden. Leicht gesalzen werden die Kolben allerdings dann nach dem Grillen, damit sie schön zart werden.

Folienkartoffel auf dem Grill

Die klassische Folienkartoffel kann lecker aufgepeppt werden, wenn man sie zwanzig Minuten lang vorkocht, dann aufschneidet und mit knackigen Gemüsestückchen wie Zucchini- oder Tomatenwürfeln und Ringen aus Frühlingszwiebeln füllt. Noch etwas Kräuterbutter dazu und die Kartoffel kann in Folie gewickelt auf den Grill.

Käse gegrillt

Ebenfalls in Alufolie gewickelt wird auch Fetakäse zur Delikatesse, wenn er mit frischen Tomaten, einem Zweig Rosmarin und einem Hauch frisch gemahlenem Pfeffer gegrillt wird. Dazu passt immer eine schön große Schüssel mit selbst gemachtem Tsatsiki für alle!

Fisch auf dem Grill

Zur mediterranen Küche gehören natürlich auch Fischgerichte. Fisch lässt sich hervorragend grillen und schmeckt an lauen Sommerabenden ausgezeichnet mit frischen Salaten und einem leicht gekühlten Weißwein.
Forellen passen im Ganzen auf den Grill, allerdings erleichtert man sich die Sache erheblich mit Fischgrillrosten, in die die Forellen einfach eingelegt werden. Um den Fisch zart und würzig zu machen, sollte man ihn eine halbe Stunde lang in Kräuteröl mit frischem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Zitrone marinieren.
Wer keine Fische mag, die den eigenen Blick erwidern, der kann sich auch marinierte Thunfischsteaks auf den Grill legen – die sind zwar irgendwie anonymer, aber ebenso lecker!
Auf Seiten wie „Guteküche.at“ finden sich weitere Rezepte und Anregungen für vegetarisches Grillen, und: Wer seine Rezept-Tipps gern weitergeben möchte, kann sie hier auch gleich für alle anderen zur Verfügung stellen.



Bisher gibts 2 Reaktionen auf diesen Artikel
“Mediterrane Grill-Rezepte für das Wochenende”:
  1. Lucas Baumgärtner sagt:

    Ist echt mal eine tolle und vor allem leckere Abwechslung, jedoch darf meiner Meinung nach beim grillen nicht fehlen.

  2. somalia sagt:

    Hmmm hört sich echt lecker an. Das ewige Fleisch essen kann ja auch sehr eintönig sein, da ist es bestimmt toll einmal etwas abwechslung in sachen grillen zu erfinden.
    Veggi for fun wäre der richtige begriff 🙂

Kommentieren

Navigation: