Stauden im Wintergarten

Schulnote 6Schulnote 5Schulnote 4Schulnote 3Schulnote 2Schulnote 1
Loading... Gebrutzelt am Donnerstag, 5. November 2009, und eingepflanzt in: Blumen & Pflanzen

Stauden

Im Herbst können wir uns Gedanken darüber machen, ob und welche Stauden im Garten zu teilen sind. Die Teilung der Gartenstauden sollte generell durch saubere Schnitte mit der Gartenschere und möglichst wenigen Verletzungen der Wurzel erfolgen. Häufig schaffen wir es sogar mit der Hand. Für härtere Wurzelballen, zum Beispiel den Phlox, benötigen wir den Spaten.

In den abgeteilten Stücken, die neu eingepflanzt werden sollen, müssen natürlich neue Triebe zu erkennen sein. Besonders vorsichtig müssen wir bei Pfingstrosen, Schleierkraut, Tränendes Herz und Mohn zu Werke gehen. Die Pfingstrose kann übrigens bis zu über zwanzig Jahre gut an einem Standort verweilen und muss dabei nicht geteilt werden.

Als Erstbesteller erhalten Sie aktuell bei Rosenbote.de eine Gutschrift von 3,00 EUR.
Verschicken Sie Ihre Rosengrüße mit Rosenbote.de ab 6,90 EUR inklusive einer Grußkarte.

Die früh blühenden Stauden sollten nach der Blüte geteilt werden. Sie werden recht kurz geschnitten, geteilt und können dann bis zum Herbst schon wieder schöne, eigenständige Pflanzen sein.

Die im Spätsommer blühenden Stauden können im Frühjahr geteilt werden. An der Frage, ob die Stauden nach der Blüte gekürzt oder einfach belassen werden, scheiden sich die Geister der Gartenfreunde. Befallene Pflanzen sollten natürlich gestutzt und eventuell gespritzt werden. Meine Gartennachbarn bevorzugen in der Regel den Kahlschnitt der meisten Stauden.

Gesunde Stauden können wir aber auch stehen lassen, sie geben im Winter dem Garten eine schöne Struktur, erfreuen das Auge besonders bei Raureif, und Gartentiere finden besseren Schutz.



Bisher gibts 2 Reaktionen auf diesen Artikel
“Stauden im Wintergarten”:
  1. Karmen sagt:

    Sehr interessant! Gut zu wissen. Danke für diese nützliche Infos. Werde mal ausprobieren. Toller Blog, mach weiter so!

  1. […] erfreuen. In Zeiten der Erderwärmung nimmt dieses Phänomen vielleicht sogar noch zu. Zu den Stauden, die im Winter blühen gehört beispielsweise die Christrose auch Nieswurz oder Schneerose genannt. […]

Kommentieren

Navigation: