Rollrasen im Garten: Pflege

Schulnote 6Schulnote 5Schulnote 4Schulnote 3Schulnote 2Schulnote 1
Loading... Gebrutzelt am Mittwoch, 24. August 2011, und eingepflanzt in: Blumen & Pflanzen, Gartengestaltung

Gepflegter RollrasenDamit die Rollrasenfläche sowohl belastbar als auch schön anzusehen ist, sind bei der Pflege einige wichtige Dinge zu beachten. Als erstes braucht der Rasen Feuchtigkeit, vor allem in den warmen oder auch sehr niederschlagsarmen Monaten. Niemals darf der Rollrasen bei praller Sonne bewässert werden. Es ist sinnvoller, ihn während der Abendstunden ausreichend zu beregnen. Die richtige Menge Wasser ist bei der Pflege natürlich auch entscheidend, so sollte der Rasen besser selten, aber dafür intensiv bewässert werden. 1 bis 2 Mal pro Woche bei jeweils etwa 15 bis 20 Liter Wasser pro m² sind für eine effektive Bewässerung ausreichend.

Rollrasen mähen

Zu den wichtigsten, aber auch zugleich aufwändigsten Pflegemaßnahmen, gehört das Schneiden des Rasens. Abhängig von der Witterung sollte der Rasen erstmals nach etwa 7 bis 14 Tagen vorsichtig gemäht werden. Idealerweise sollte die Länge bei ca. 4 bis 6 cm liegen, aber pro Rasenschnitt sollte nicht mehr als 1/3 der Halmhöhe abgeschnitten werden. Wenn es sehr heiß draußen ist, sollte der Rasen auf keinen Fall zu kurz geschnitten werden. Die direkte Sonneneinstrahlung verursacht unschöne braune Flecken. Auch ist es sehr wichtig, dass die Messer des Rasenmähers immer ausreichend scharf sind.

Rollrasen düngen

Eine regelmäßige Düngung ist ebenfalls unverzichtbar, denn nur so kann der Rollrasen dicht, robust und schön grün werden. Ständiges Rasenmähen entzieht dem Boden dauernd Nährstoffe, welche aber dringend erforderlich sind und die ihm dann auch wieder zugeführt werden müssen. Ideale Zeitpunkte zum Düngen sind April, Juni und August, wobei es sich empfiehlt einen Langzeitdünger zu verwenden. Unbedingt ist darauf zu achten, dass der Rollrasen zum Zeitpunkt der Düngung trocken ist, sonst klebt der Dünger lediglich an den Grashalmen und verbrennt sie im schlimmsten Fall. Um ganz sicher zu gehen, wird der Rasen nach dem Düngen einfach gewässert.

Im Laufe der Zeit verfilzt der Rasen. Dies geschieht durch liegenbleibendes Schnittgut und auch durch flachwachsendes Unkraut. Dem Rasen fehlen dann wichtige Nährstoffe, Wasser und Sauerstoff und hemmen Wachstum und Widerstandsfähigkeit.

Rollrasen vertikutieren

Nun ist es erforderlich, den Rollrasen zu Vertikutieren. Denn hier wird der Rasenfilz mit Messern gelöst, welche den Boden anritzen. Vertikutieren sollte von Anfang Mai bis Ende August durchgeführt werden, jedoch ist es im Mai von großem Vorteil. Der Rasen wächst hier besonders schnell und kann sich von diesem Eingriff auch schnell wieder erholen.

Nach dem Vertikutieren sollte der Rasen genügend gedüngt werden und falls eine Nachsaat erforderlich ist, kann diese direkt mit durchgeführt werden. Empfehlenswert ist es, die Saat mit einem Sand- und Erdegemisch abzudecken und vor allem feucht zu halten.



Bisher gibts eine Reaktion auf diesen Artikel
“Rollrasen im Garten: Pflege”:
  1. Wer jemals versucht hat, aus einer von Unkraut überwucherten Brachfläche einen blühenden Garten mit duftenden Sommerblumen und einer einträglichen Gemüseernte zu machen, der weiß, wie viel Durst…

Kommentieren

Navigation: