Im Dialog mit dem Garten: Die richtige Planung

Schulnote 6Schulnote 5Schulnote 4Schulnote 3Schulnote 2Schulnote 1
Loading... Gebrutzelt am Montag, 4. Juni 2012, und eingepflanzt in: Gartengestaltung
Der Garten in seiner Planung

Den Garten planen.

Wer seinen Garten gut planen will, braucht einen langen Atem, denn die Natur hat ihren eigenen Rhythmus und der Gärtner muss sich dem Garten anpassen, nicht umgekehrt. Trotzdem macht es viel Spaß, sich dem Garten planerisch zu widmen, denn das Anlegen eines Gartens ist eine sehr kreative und entspannende Beschäftigung.

 

Eine gute Gartenplanung braucht ein tragfähiges Konzept

Wer sich Zeit nimmt, kann auf viele Arten gestalterisch in den Garten eingreifen und wunderbare Ergebnisse erzielen. Der wichtigste Schritt bei der Planung der Gartenanlage besteht darin, das Gleichgewicht zwischen dem Ist-Zustand des Gartens und der Vision davon, wie er aussehen könnte, zu finden. Ein liebevoll gestalteter Garten ist ein Lebenswerk und gerade seine Lebendigkeit macht schließlich seinen Charme aus. Wer einen Garten übernimmt und ihn nach seinen eigenen Vorstellungen formen möchte, muss sich also zuerst mit dem Garten so anfreunden, wie er ist, denn jedes Grundstück hat seinen eigenen Charakter.

Manche Gärten sind vor der Neuplanung völlig von Unkraut überwuchert, andere wirken steril und “überpflegt” wie eine unpersönliche, öffentliche Grünanlage. Manche Gärten erschrecken mit dem Wort “Hanglage”, andere erinnern nicht an fruchtbaren Gartenboden, sondern an Wüstensand.

Gartenplanung – aber wie?

Der erste Schritt zur Gartenplanung bedeutet also immer, sich mit dem Grundstück vertraut zu machen und erst einmal einen “Theorieblock” einzuschieben.

Dabei sollte man sich folgende Fragen stellen:

  • Welches Potential hat mein Garten?
  • Was braucht der Boden, um in ein biologisches Gleichgewicht zu kommen?
  • Wo herrscht Sonne, wo Schatten?
  • Welche Gartenelemente wie Baumbestand oder Mauern muss ich in das neue Gartenkonzept mit einbinden?

Die Antworten dieser Fragen führen dann unweigerlich zu neuen Fragen:

  • Welchen Stil soll mein Garten bekommen?
  • Möchte ich ihn auch zum Nahrungsanbau nutzen, oder soll er ein reiner Ziergarten werden?
  • Wie viel Zeit, Geld und Arbeit möchte ich in Zukunft investieren?

Der optimale Zeitpunkt für die Plaung

Ein wichtiger Aspekt der Gartenplanung ist auch die Frage, zu welcher Jahreszeit man damit beginnen kann. Garteneinsteiger gehen oft davon aus, dass das Frühjahr der beste Zeitpunkt ist für eine Neugestaltung. Die beste Jahreszeit, um neue Beete zu planen, ist allerdings tatsächlich der Herbst. Im Herbst sollte der Boden vorbereitet werden, um über den Winter ruhen zu können. Um die Beete zu leeren, aufzulockern und Kompost oder Gründüngung einzuarbeiten, muss man allerdings noch keine konkrete Planung ausgearbeitet haben, Bodenpflege tut dem Garten immer gut, ganz gleich, was dort im nächsten Jahr entstehen soll.

Der Winter dann ist die perfekte Zeit für die Gartenarbeit im Kopf. Für viele Menschen ist dieser Teil der Arbeit – bei aller Liebe zum Werkeln an der frischen Luft – auch der gemütlichste Teil der Gartenplanung, denn ohne Rückenschmerzen bei einer schönen Tasse Tee über Gartenbüchern zu brüten und von blühenden Beeten zu träumen, ist wohl die angenehmste Art der Gartenarbeit!

Hilfe bei der Planung des Gartens

Gartenbücher und das Internet bieten viele unterschiedliche Gartentipps & Hilfen, die die Planung leichter machen. Ein Gartenkalender gibt Aufschluss darüber, wann welche Arbeiten eingeplant werden müssen, Online-Generatoren helfen, spielerisch einen virtuellen Garten zu entwerfen. So fällt es leichter, sich den fertigen Garten vorzustellen, was enorm motiviert!



Bisher gibts 2 Reaktionen auf diesen Artikel
“Im Dialog mit dem Garten: Die richtige Planung”:
  1. gardomat.de sagt:

    Zusätzlich zu den theoretischen Wissensquellen zum Thema Gartenplanung findet man auch professionelle Hilfe im Internet. Es gibt diverse Online-Gartenplaner, mit deren Hilfe in Eigenregie ein Konzept erstellt werden kann. Jetzt gibt es aber auch ein sehr effektives Angebot, bei dem erfahrene Landschaftsarchitekten Ihren Garten kosten- und zeitsparend online über das Internet planen.

Kommentieren

Navigation: