Es wird gegrillt! Rezeptideen für Obst & Gemüse vom Grill + Verlosung

Schulnote 6Schulnote 5Schulnote 4Schulnote 3Schulnote 2Schulnote 1
Loading... Gebrutzelt am Freitag, 9. November 2012, und eingepflanzt in: Gewinnspiel, Grillvergnügen
Grillbuch "Feinschmeckers Grillbuch"

Wer gegrilltes Essen liebt, macht natürlich ein langes Gesicht, wenn der Winter kommt und die Outdoor-Grillstation erst einmal in der Garage oder im Gartenhaus verschwindet, um dort sicher und trocken zu überwintern. Das ist aber kein Grund, auf leckere Grillspezialitäten zu verzichten! Ein elektrischer Tischgrill lockt zwar nicht mit seinem Holzkohleduft die Nachbarn an, aber es hat ja schließlich auch Vorteile, wenn man alles allein verputzen kann!

Es muss auch nicht immer Fleisch sein, denn die vegetarische Küche ist stark auf dem Vormarsch und die Variationen, Gemüse und sogar Obst zu grillen, sind geradezu unendlich. Wer beim Einkauf der vegetarischen Zutaten auf Bio-Qualität achtet, tut natürlich nicht nur seiner Gesundheit etwas Gutes, sondern auch der Umwelt!

Weniger Sorgen machen um den korrekten Einkauf von Bio-Obst & Gemüse müssen sich die beiden (noch zu ermittelnden) Gewinner unseres Gewinnspiels Steba Grill und bringmirbio Obst- & Gemüsekiste gewinnen. Und selbst die Qual der Wahl, den richtigen Grill zum zünftigen Grillevent zu finden, bleibt den Gewinnern komplett erspart. Noch sind die Chancen gut, ein paar Lose abzubekommen, viel Glück! Dieses Gewinnspiel ist beendet, weiter unten findet sich ein anderes (ebenso beendet): Verlosung von „Feinschmeckers Grillbuch“.

Ein absoluter Klassiker für den gemütlichen Grillabend sind natürlich Schaschlikspieße, die Gemüsefans sich auch ohne Fleisch herzhaft und abwechslungsreich auf den Tischgrill legen können. Zwiebeln, Paprikaschoten, Auberginen, Pilze, Zucchini und vieles mehr können auf den Spieß gesteckt und knusprig gegrillt werden. Als Marinade eignet sich fertige Schaschliksauce genauso wie eine selbstgemachte Sauce aus Sesamöl, Sojasauce und Tomatenmark. Dieses Saucen-Grundrezept lässt sich je nach Geschmack mit Knoblauch, frischem Ingwer, Zitronensaft oder Chili verfeinern, auch eine Prise Zucker darf nicht fehlen!

Wer lieber eine deftige Sättigungsbeilage bevorzugt, sollte sich unbedingt Kartoffeln auf den Grill legen! Als Grundrezept können kleine Kartoffeln gut abgewaschen aber ungeschält vorgekocht werden, nach dem Kochen werden sie für das Grillen mariniert. Bei der Mariande kann man zwischen verschiedenen Ölen wählen, wie Olivenöl, Rapsöl oder Sesamöl, Salz und Pfeffer dürfen natürlich auch nicht fehlen. An Rosmarinkartoffeln scheiden sich die Geister, der eine findet, er habe Tannennadeln im Essen, der andere leckt sich die Finger danach. Wer also vorsichtshalber lieber auf Rosmarinzweige verzichtet, kann der Marinade mit scharfem Paprika Pepp verleihen, gepressten Knoblauch hineingeben oder es mit einer Variation aus Honig und Senf versuchen. Alle Versionen garantieren auf jeden Fall, dass nichts übrig bleibt!

Mediterranes Gemüse wie Zucchini oder Auberginen kann ebenfalls fein mariniert und auf den Grill gelegt werden, dazu passen frisches Baguette und Tsatsiki. Wer nicht gerade die Vampire von nebenan zum Grillabend eingeladen hat, der sollte auf jeden Fall viel frischen Knoblauch in die Tsatsikischüssel werfen, denn ohne ist es nur der halbe Spaß!

Ebenfalls sehr mediterran und umwerfend lecker ist eine Variation aus gegrilltem Käse und Tomatenscheiben. Je nach Geschmack kann man sich diese Spezialität griechisch oder italienisch zubereiten. Für die griechische Variante besteht die untere Schicht natürlich aus Schafskäse, für die italienische eignet sich der mildere Mozzarella. Der Käse wird in beiden Fällen mit Tomatenscheiben belegt. Fleischtomaten sind bissfester, Cocktailtomaten haben dafür eine intensivere Süße. Salz, Pfeffer und gepresster Knoblauch dürfen auch hier nicht fehlen.

Auch Obst lässt sich wunderbar grillen, ganz gleich, wie erstaunt die Würstchen-Fraktion bei dieser Idee gucken mag. Wer aber einmal mit Zwiebelringen gegrillte Apfelstücke probiert hat, der wird auf ewig davon schwärmen. Selbst Bananen können gegrillt werden bis sie außen knusprig sind, denn der innere Teil zergeht dann auf der Zunge. Wer dieses süße Dessert genossen hat, der schwört dem Pudding für immer ab!

Verlosung von „Feinschmeckers Grillbuch“

Wir würden uns freuen, wenn Ihr Eure eigenen Grill-Variationen, Grillsaucen und Rezepte für Obst und Gemüse auf dem Grill als Kommentar hinterlasst. Unter allen Rezept-Kommentatoren wird bis zum 24.11.2012 einmal Ulrich Klevers „Feinschmeckers Grillbuch“ von 1972 verlost. (Die Verlosung ist beendet!) Der Grillbuch-Klassiker mit 150 teilweise farbigen Seiten und mit über 130 Rezepten zu allem, was sich zuverlässig grillen lässt, eignet sich entweder als Geschenk oder als Nachschlagewerk im eigenen Küchenregal.

Wir wünschen also wieder: Viel Glück!




Bisher gibts 6 Reaktionen auf diesen Artikel
“Es wird gegrillt! Rezeptideen für Obst & Gemüse vom Grill + Verlosung”:
  1. Gartengrillo sagt:

    Danke an alle fürs Mitmachen!

    Gewinner von Ulrich Klevers “Feinschmeckers Grillbuch” von 1972 ist Michael – Herzlichen Glückwunsch Michael und lass mal hören, ob das Grillbuch gute Dienste leistet.

    Allen anderen ein großes Dankeschön fürs Mitmachen.

  2. Martina Graus sagt:

    Wir grillen gern Spieße aus Champignons, Zucchinischeiben, Paprika und evtl Zwiebelvierteln.

    Das ist leicht geschnibbelt und lässt sich auf Holzspieße aufpieken und schmeckt uns superlecker.

    Und wenn Besuch da ist eignet es sich auch für Vegetarier.

    Lieben Gruß,

    Martina

  3. Sabrina Günther sagt:

    Ich bin zwar nicht ganz so bewandert in außergewöhnlichen Grillkreationen, aber was ich immer wieder gerne grille sind meine Hähnchenspieße.

    Normales Hähnchenbrustfilet in kleine Stücke schneiden und dann getrocknete Pflaumen in Bacon rollen. Immer abwechselnd gut 4 Pflaumen im Speckmantel und 5 Hähnchenstücke auf einen Spieß.

    Das braucht keine weitere Würzung und ist total lecker!

  4. Michael Wadle sagt:

    Chili-Konfitüre
    Passt zu Schwein, Rind und Geflügel

    1000 Gramm Paprika
    100 Gramm Anaheim Peperoni (Schärfegrad 3)
    25 Gramm Chili Rawit rot (Schärfegrad 8)
    400 Gramm Zucker
    1/2 Zitrone

    Zubereitung:
    Also als erstes Paprika, Peperoni und Chili waschen und Putzen. Den Zucker mit dem Gemüse vermengen und kurz stehen lassen.
    Die ganze Menge in einen heißen Topf geben und aufkochen lassen, dabei den Zitronensaft dazugeben. Das ganze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit einem Stabmixer alles grob zerkleinern (bzw. so wie gewünscht) und so lange köcheln lassen bis sich die gewünschte Konsistenz eingestellt hat. Zu guter letzt wird das Ganze noch heiß in Gläser abgefüllt und Luftdicht verschlossen.

    Die Konfitüre schmeckt durch den Zucker süß und "gribbelt" durch die Schärfe auf der Zunge. Je nach Schärfegrad kann etwas Zucker weggelassen oder besser etwas mehr Chilis dazugeben werden. Man kann auch noch Knoblauch und andere Gewürze beigeben, so wie man es möchte.

  5. Kathrin Thomalla sagt:

    Zwar keine Grillsauce, dafür aber ein wunderbarer sommerlicher Salat, der nur nach einer gegrillten Beilage schreit ;D

    Sommerlicher Mais-Bohnen Salat

    Zutaten für 2 Personen:
    1 Maiskolben
    1/2 Gurke
    2 Tomaten
    1/2 Paprika
    1/2 Avocado
    1/2 Dose Kidneybohnen
    3 EL Chiliöl
    Saft einer halben Orange
    3 Stängel Liebstöckel
    2 Stängel Petersilie
    1/2 TL Oregano
    2 Knoblauchzehen
    Salz und Pfeffer, nach Belieben auch noch Chili

    Zubereitung:
    Den Mais in kochendem Wasser 6 Minuten gar kochen. Gurke schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Avocado halbieren, am Besten die Hälfte nehmen, in der der Kern bereits draußen ist, wenn man die Hälfte mit dem Kern mit Zitronensaft beträufelt, so ist die Avocado-Hälfte noch einen Tag haltbar. Schale der Avocado ablösen und Avocado in Stücke schneiden, die genau so groß sind, wie die Gurkenstücke. Paprika und Tomaten klein schneiden. Maiskolben in der Mitte durchschneiden, wenn man die Maiskolben gerade
    geschnitten hat, so kann man die Stücke nun aufstellen und dann die Maiskörner gerade abschneiden. Die Maisstücke dann in Reihen schneiden, also dass eine Maisreihe immer noch zusammen hängt. Die Kidneybohnen nochmals abwaschen, dann das ganze Gemüse in einer Schüssel vermischen.

    Petersilie und Liebstöckel fein hacken. Knoblauchzehen klein schneiden. Chiliöl mit dem Orangensaft verrühren, Knoblauch, Petersilie, Salz, Oregano, Petersilie und Liebstöckel verrühren. Abschmecken, ob noch Salz und Pfeffer benötigt werden.

    Wenn das Dressing abgeschmeckt ist, über dem Gemüse verteilen, nochmal vermischen, etwas durchziehen lassen und dann servieren.

  6. Michael Wadle sagt:

    Gegrillte Karotten:
    Eine Glasur aus zerschmolzener Butter, Honig, Balsamicocreme (bei uns Chili), etwas Pfeffer und Chilipulver hergestellt. Die blanchierten Karotten mit der Glasur bestreichen und auf den Grill legen. Wenn sie rundum schön angegrillt sind vom Grill nehmen und servieren.

    Gegrillte Paprika:
    Die Paprika wurden gewaschen und entkernt,mit geriebenem Gauda und Chilipulver gefüllt und mit Speck ummantelt. Rundum angrillen damit der Speck sich zusammenzieht und der Käse im Inneren schmilzt.

Navigation: